Hybrid(lehre)

Wie die vergangenen 18 Monate stellt uns auch das Übergangssemester 2021/22 vor neue Herausforderungen, die es gemeinsam zu meistern gilt. Die Rückkehr zur Präsenz kam für manch einen überraschend. Zusammen haben wir hier erneut die Gelegenheit etwas in diesem Ausmaß noch nicht dagewesene auszuprobieren und in unserem Portfolio an Lehrmethoden mit aufzunehmen. Im Zuge dessen haben wir, das Team der PhiloLotsen, damit begonnen, an unterschiedlichen Stellschrauben zu drehen, die ein gemeinsames hybrides Lehren und Lernen ermöglichen.

Das Dekanat für Philologie hat in den vergangenen Monaten die meisten Räume unserer Fakultät für hybride Lehrformate ausgestattet. Unter hybriden Lehrformaten ist die Kombination von synchronen Präsenzveranstaltungen vor Ort mit synchronen ZOOM-Meetings gemeint. So können Studierende on- und offline in einer Lehrveranstaltung integriert werden. Wie weit die Ausstattung der verschiedenen Räume vorangeschritten ist, können Sie unter “Raumausstattung und WLAN-Check” nachlesen.

Wir möchten Sie zudem darauf hinweisen, dass wir gerne bei der ersten Auseinandersetzung mit dem vorhandenen Equipment unterstützen. Bei Fragen zum Thema Aufbau und Durchführung stehen wir gerne per E-Mail , aber auch persönlich zur Verfügung und beantworten Ihnen, oder aber auch gerne Ihren Hilfskräften, alle Fragen, die Ihnen zu einer gelungenen ersten Hybridsitzung verhelfen.